Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Letzte Niederspannungsfreileitung abgeschaltet

In der Gemeinde Högel wurden jüngst die letzten zwei Kilometer Niederspannungsfreileitung im Amtsgebiet Mittleres Nordfriesland abgeschaltet. Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) hatte zuvor in dem Ort Erdkabel verlegt, drei neue Netzstationen aufgestellt und die Hausanschüsse an die Versorgungskabel angeschlossen. „Bis Ende des Jahres werden wir die jetzt nicht mehr unter Strom stehenden Niederspannungs-freileitungen abbauen“, sagte Sönke Nissen vom Netzcenter Niebüll. „Die Erdkabel sind gegen die Einflüsse von Wind und Wetter weitestgehend geschützt“, so Nissen. Durch diese Maßnahme sei die Versorgungssicherheit erhöht worden. Auch in den Ämtern Südtondern und Föhr-Amrum gibt es nunmehr im Bereich der Niederspannung keine aktiven Freileitungen mehr.

 

Högels Bürgermeister Ernst-Peter Carstensen freute sich. Auf seine Initiative hin hatten sich SH Netz und die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) abgestimmt, „sodass Stromkabel und Breitbandleitungen in einem Rutsch verlegt wurden“, erläuterte der Bürgermeister. In der Folge könnten Högels Einwohnerinnen und Einwohner nun kurzfristig auf das schnelle Internet zugreifen, so Carstensen. „Die Breitbandverbindungen sind ein wichtiger Faktor für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde.“